Festival der verfemten Musik

Heute Abend bei der Eröffnung des Festivals der verfemten Musik im beeindruckenden Wichernsaal:

Jedes Jahr wird unter der Leitung von Volker Ahmels Musik von verbotenen, verfolgten und ermordeten Künstlern wieder neu zum Leben erweckt. Im Festjahr "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" legt das Festival noch einmal ein besonderes Augenmerk auf die jüdischen Komponisten.

Interpretiert wurden die Stücke des Eröffnungskonzertes von den Preisträgern des diesjährigen Bundeswettberbs "Jugend musiziert".

Diese Erinnerungskultur brauchen wir dringend. Und das Talent der jungen Leute ist beeindruckend, kurz: Das Konzert war ein Genuss.

In den nächsten Tagen werden noch weitere Veranstaltungen im Rahmen des Festivals stattfinden. Unbedingt empfehlenswert!



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen