S t a t i o n ä r e K i n d e r - u n d J u g e n d h i l f e

Ich werde von Fachkräften aus der Kinder- und Jugendhilfe ganz häufig darauf hingewiesen, dass die Jugendhilfe nicht nur Kita ist.

Das und der Weltkindertag am 20.09. haben mich dazu bewogen, mich mit Frau Schönrock und Frau Krüger von Sozius Pflege- und Betreuungsdienste Schwerin zu verabreden und mich über die Angebote der stationären Kinder- und Jugendhilfe zu informieren. Heute war es nun endlich so weit.

Ich habe viel gehört über die Arbeit der Fachkräfte, die Herausforderungen in der täglichen Arbeit und über die Erfüllung, die diese Arbeit mit sich bringt. Ich habe gesehen, wo und wie die hier untergebrachten Kinder leben, habe einige ihrer Geschichten gehört und habe mit Erzieherinnen gesprochen, die ihren Beruf lieben und die hochmotiviert sind, den Kindern, die alle "ein Päckchen" dabei haben, ein möglichst schönes Leben zu bieten.

Ich bin zutiefst berührt und dankbar für diesen Einblick. Mein Bild über sog. "Kinderheime" hat sich verändert.

Als kinderpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern nehme ich folgende Punkte ganz besonders mit:

- Staatliche Sonderhilfen für Kinder landen nicht bei ihnen sondern bei den Eltern, bei denen die Kinder gar nicht leben

- Wir brauchen hier Fachkräfte, die bereit sind, die Betreuung der Kinder 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr sicherzustellen. Dafür braucht es attraktive Arbeitszeitmodelle.

- Die besondere Lage dieser Erzieher*innen darf bei Entscheidungen des Staates nicht mit der Ausgangslage von Kitaerzieher*innen gleichgestellt werden.

Danke für diesen schönen und erkenntnisreichen Tag, für Ihre Offenheit und Ihr tägliches Engagement für die Kinder!

#gemeinsamvoran #gemeinsamfürmehrbunt #WeilKinderUnsereZukunftSind #danke

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen