• DM

Mauerbau-Gedenken

Heute vor 61 Jahren wurde die Berliner Mauer gebaut, die Teilung Deutschlands besiegelt und Familien dramatisch getrennt. Mit dem Mauerbau wurde die gesamte Bewachung der innerdeutschen Grenze verschärft - um Menschen daran zu hindern, die DDR zu verlassen, um selbstbestimmt und frei zu leben. Die innerdeutsche Grenze kostete viele - vor allen Dingen junge - Menschen das Leben.

Heute ist es für uns selbstverständlich, unseren Aufenthaltsort frei zu wählen. Meine Kinder können sich nur schwer vorstellen, dass es einmal anders war.

Aber dieser Teil der DDR-Geschichte lebt in den Menschen mit DDR-Biografien weiter. Ich spreche mit Betroffenen, die ihre eigene Geschichte aufzuarbeiten versuchen, weil sie sie, obwohl sie seinerzeit noch Kinder waren, heute noch prägt.

Deshalb ist es wichtig, dass wir an dieses dunkle Kapitel erinnern und Betroffene bei der Aufarbeitung unterstützen.

Das haben wir heute in Schwerin gemacht. Ich danke Frau Anne Drescher, der Landesbeautragten für die Aufarbeitung der SED-Diktatur und Frau Dr. Brüning von der Landeszentrale für politische Bildung MV für die Begleitung dieser Veranstaltung.

#Keinvergessen #keinschlusstrich

SPD Schwerin SPD Mecklenburg-Vorpommern SPD-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen